Inklusion

Unser Motto als inklusive Schule lautet: Wir sind eins…

Seit dem Schuljahr 2013/14 setzen wir die Inklusion, das heißt den gemeinsamen Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderung, um. 

Für die Schüler und Schülerinnen dieser Klassen bedeutet dies, dass sie die meiste Zeit gemeinsam und auch voneinander lernen.
Die Unterrichtsinhalte richten sich grundsätzlich nach den Lehrplänen der Realschule, wobei die Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf individuell nach ihren Förderbedarfen gefördert und unterrichtet werden. Dies geschieht meist im Klassenverband. 

Damit die Sonderpädagogen auch eine enge Bindung zu den Kindern mit Förderbedarfen aufbauen können, sind sie mit einer relativ großen Wochenstundenzahl an die jeweiligen Klassen angebunden und arbeiten so eng mit den Klassenleitungen und Fachlehrern zusammen.

Dies bietet zudem die Chance, dass im Klassenverband schwächere Schülerinnen oder Schüler ohne Förderbedarf ebenfalls zusätzlich unterstützt werden können.

Im Anhang des Schulprogramms (ab S. 23) finden Sie unsere Handreichung für die Arbeit in inklusiven Klassen. Diese hilft allen Beteiligten, mit der Vielfalt an unserer Schule gut zurecht zu kommen.

Weitere Informationen zur Inklusion:

im Bildungsportal NRW (Schulministerium)
in der Wikipedia
oder in 80 Sekunden als Erklärfilm