Schule@home

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

unterstützen Sie Ihre Kinder, indem Sie…

  • die Tage durch feste/regelmäßige Abläufe strukturieren.
  • feste Zeiten zum Lernen absprechen und diese einfordern!
    Schauen Sie auch auf den school@home Seiten nach, ob die Lehrer nicht feste Sprechzeiten für die Klassen vereinbart haben.
  • nachschauen, welches Material auf den Seiten vorhanden ist und nachfragen was Ihr Kindbereits gemacht hat.
  • die Kinder ruhig die Reihenfolge der Aufgaben aussuchen lassen, aber trotzdem darauf achten, dass kein Stoff zu kurz kommt.

Manchmal motiviert es Kinder, wenn das Gelernte jeden Tag in einer Mappe, in einer Art Tagebuch eintragen wird. Dazu kann man die bearbeiteten Arbeitsblätter oder Übungen hinter den Tageseintrag einheften. Dann kann Ihr Kind in der Mappe blättern und stolz auf das sein, was es schon geschafft hat.


Liebe Schülerinnen und Schüler,

leider ist es so, dass einige von euch es noch nicht geschafft haben, sich in den Kanälen einzuloggen. Hier findet ihr eine Videoanleitung auf YouTube: 

Denkt daran:

Nichtstun ist keine Alternative, die nächsten Arbeiten kommen trotzdem…
Also kommt in die Klassen-/Kurskanäle, trefft euch, tauscht euch aus.
Wenn unter eurer Klasse „Sprechstunden“ angeboten werden, dann könnt ihr sicher sein, dass die dort genannten Lehrer verbindlich zu diesen Zeiten für euch da sind: Ihr könnt euch dann Informationen, Lösungen und Hilfen holen. Es ist wie Unterricht, nur eben ohne körperliche Anwesenheit im Schulgebäude. 

Die ersten Versuche sind schon erfolgreich gelaufen und es hat den Teilnehmern auch viel Spaß gemacht. Also habt Mut, versucht etwas Neues!

stay@home – school@home 😉